Freizeitangebote
Es gibt wahrscheinlich keine Sportart, die du in Neuseeland nicht ausüben kannst! Sei es von A wie Abseilen bis Z wie Zorbing (beim Zorbing befindest du dich angeschnallt in einem Plastikball und kugelst auf einer holprigen Fahrt den Hügel herunter). Bist du bereit für Fun pur? Here you go...

Inhaltsverzeichnis
01. Abenteuer-Touren 11. Gleitschirm 21. Rundflüge
02. Abseilen 12. Gliding 22. Skifahren
03. Allrad-Abenteuer 13. Heli-Skifahren 23. Snowboarden
04. Ballonfahren 14. Jagen und Fischen 24. Surfing
05. Bergsteigen 15. Kanu und Kajak 25. Tauchen
06. Bungy-Jumping 16. Motorrad 26. Wandern
07. Canyoning 17. Orientierungslauf 27. Wellenreiten
08. Caving 18. Rad & Mountainbike 28. Windsurfen
09. Fallschirm 19. Raften 29. Zorbing
10. Freizeitparks 20. Reiten

01. Abenteuer-Touren
Du möchtest einfach das Abenteuerleben mit anderen Abenteuerlustigen in Neuseeland geniessen und dich nicht mit den organisatorischen Sachen beschäftigen müssen? Dann bist du bei den vielen Anbietern von Abenteuer-Touren genau richtig. Das Angebot ist so vielfältig wie Neuseeland selber – schlag dich mal durch den Angebots-Dschungel:
http://www.4trackadventures.co.nz
http://www.nzadventure.com
http://www.nziet.co.nz
http://www.bungy.co.nz/index.htm
http://www.coromandel.net.nz
http://www.elfnz.com
http://www.magicbus.co.nz
http://www.charterguide.co.nz
http://www.naturetours-nz.com
http://www.cyclenewzealand.com
http://nzholidays.co.nz
http://www.hurunui.co.nz
http://www.riversafaris.co.nz/SAFARI/
http://www.waitomo.co.nz
http://www.whitianga.co.nz/acehi/
http://www.advsouth.co.nz
http://www.safetyservices.co.nz
http://www.adventureout.co.nz
buttongruen

02. Abseilen
Neuseelands Klippen und Felswände bieten eine ideale Kulisse für das Abseilen. Du wirst da nicht selten 100 Meter in die Tiefe runtergelassen und wirst dabei dein Herz laut pochen hören. Liegt es wirklich nur an deinem Herzen oder auch daran, dass es in der Höhle wiederhallt?
Probier's aus! Auch hier ist das Angebot gross: in den Waitomo Caves auf der Nordinsel, wo du beim Abseilen gleich noch Tausende Glühwürmchen begutachten kannst oder beim Rapseiling, bei dem du dich von Hochhäusern runterlassen lässt oder viele andere Möglichkeiten.
http://www.flockhill.co.nz
http://www.blackwaterrafting.co.nz
http://www.awoladventures.co.nz
http://www.canyonz.co.nz
http://www.safetyservices.co.nz
http://www.waitomo.co.nz
http://www.therockhouse.co.nz
http://www.elfnz.com
buttongruen

03. Allrad-Abenteuer
Die Schönheit Neuseelands liegt nicht nur an den Touristenpfaden — auch das Hinterland, das vielen verborgen bleibt, ist wunderschön. Mit dem Allrad-Fahrzeug kannst du dieses Hinterland auf eigene Faust oder in Begleitung eines Führers erkunden. Wer weiss, vielleicht siehst du ja noch einen Kiwi, wenn du irgendwo im Busch übernachtest?
http://www.tongarirolodge.co.nz
http://www.alltrack.co.nz
http://www.newzealandholiday.co.nz
http://www.adventure4wd.co.nz
http://www.adventure.net.nz
http://www.adventuretours.co.nz
http://www.backcountry.co.nz
http://www.bungy.co.nz
http://www.coromandel.net.nz
http://www.offroad.co.nz
http://www.tangihau.com
http://www.extreme4wd.co.nz
http://www.restnztours.co.nz
http://www.queenstown-holiday.co.nz
http://www.outback.net.nz
http://www.4trackadventures.co.nz
http://www.criffelpeaksafaris.com
http://www.4x4newzealand.co.nz
buttongruen

04. Ballonfahren
Eines unserer persönlichen Highlights in Neuseeland war definitiv der Sonnenaufgangs-Ballonflug. Du kannst da vom Aufblasen des Ballons bis zur Landung alles mitmachen. In der Luft kannst du dich herrlich entspannen und einfach die Landschaft unter dir geniessen. Je nachdem, wo du die Ballonfahrt machst, wirst du auch andere Landschaften sehen: ob über Auckland und seinen Wohnvierteln oder in Christchurch und der davorliegenden Landschaftsebene.
Balloning in New Zealand
http://www.nzballooning.com
buttongruen

05. Bergsteigen

Jedes Bergsteigerherz wird in Southern Alps gleich höher schlagen. Der 3'764 Meter hohe Mount Cook ist wohl deren bekanntester Gipfel und gleichzeitig der höchste Berg Neuseelands. Obwohl im Vergleich zu unseren Bergen doch relativ niedrig, stellen sie für den Bergsteiger eine echte Herausforderung dar. Du musst da schon fit sein, Bergerfahrung mitbringen und mit Steigeisen und Eispickel ausgerüstet sein. Am schönsten ist das Bergsteigen in den Southern Alps in Westland, Mount Cook, Mount Aspiring, Arthur's Pass und die Nationalparks von Fiordland.
Selbstverständlich kannst du dich auch einer Bergsteigergruppe anschliessen oder einfach mit einem Führer den Berg besteigen. Falls du noch Anfänger bist, kannst du auch einen Kurs belegen. Die Bergsteigersaison läuft von November bis März; erfahrene Bergsteiger können jedoch bei guter Wetterlage auch die Wintermonate nutzen.

Mountains in New Zealand
http://www.alpineguides.co.nz
http://www.alpinerecreation.co.nz
http://www.mtaspiringguides.co.nz
http://www.independentmountainguides.co.nz
http://www.highcountrynz.com
buttongruen

06. Bungy-Jumping

Hast du eigentlich gewusst, dass Bungy-Jumping in Neuseeland entwickelt worden ist? Tatsächlich haben A.J. Hacket und Henry van Asch 1980 den heute so trendigen Nervenkitzel bei der Kawarau Bridge Nahe bei Queenstown das erste Bungy-Jumping für die breite Bevölkerung angeboten — mit viel Erfolg, wie wir mittlerweile wissen. Die Kawarau Bridge wird übrigens auch heute noch bungy-jumping-mässig genutzt.
A.J. Hacket selber hat den höchsten neuseeländischen Sprung aus 134 Metern Höhe gleich selber höchstpersönlich durchgeführt.
Mittlerweile finden sich überall im Land Möglichkeiten, diese "Sportart" auszuführen. Wenn du Abwechslung brauchst: wie wäre es mal mit Bungy-Jumping ins Wasser oder bei Nacht? Du siehst: mehr Nervenkitzel ist wohl kaum mehr möglich!

Bungy Jumping in Queenstown
http://www.ajhackett.com
http://www.thrillseeker.co.nz
http://www.combos.co.nz
http://www.taupobungy.co.nz
http://www.bungy.co.nz
http://www.slingshot-online.com
buttongruen

07. Canyoning

Canyoning pur — das verspricht dir Neuseeland! Erlebe das einzigartige Wasser- und Felsenabenteuer, geniesse die holprige Fahrt durch quirlige Stromschnellen und wage das Abseilen durch wilde Wasserfälle. Auf das du sicher zählen darfst: du wirst sicher das beim Klettern, Schwimmen, Rutschen, Treiben,... aber vielleicht ist das ja genau das, worauf du schon lange gewartet hast?!

http://www.awoladventures.co.nz
http://www.canyonz.co.nz
buttongruen

08. Caving
Hobby-Höhlenforscher betiteln einige der neuseeländischen Höhlensysteme (Kalksteinformationen bis zu tiefgelegene Höhlen) zu den abwechslungsreichsten der Welt. Die wohl bekannteste Höhlenregion der Nordinsel findest du in der Nähe von Waitomo – sie sind deswegen auch Waitomo Caves genannt. Für Touristen wie auch erfahrene Höhlenforscher sind sie wunderschön anzusehen mit ihren Tausenden und Abertausenden von Glühwürmchen. Wüsstest du es nicht besser, würdest du meinen, du wärst in New York City bei Nacht. Nordwestlich von Nelson, bei den Tasman Mountains, findest du eine Höhlenformation, die zu den grössten und tiefsten der Welt zählen. Sie sind so gross und tief, dass viele Winkel immer noch darauf warten, von Jemandem erforscht zu werden. Im Übrigen findest du auf dem naheliegenden Takaka Hill (Marble Mountain) die Harwoods Hole, eine der tiefsten Dolinen der Welt.
http://fiordlandtravel.co.nz
http://www.blackwaterrafting.co.nz
http://www.waitomo.co.nz
buttongruen

09. Fallschirm

Beim Fallschirm-Springen verbringst du die ersten 30 Sekunden im freien Fall und erreichst dabei eine Geschwindigkeit von rund 200 km/h. Sobald sich der Fallschirm öffnet, gleitest du dann anmutig der Erde entgegen. Falls du keine Erfahrung hast, kannst du einen Tandem-Flug mit einem erfahrenen Lehrer machen.

http://www.skydive.net.nz
http://www.freefly.co.nz
http://www.skydivenz.com
http://www.skydiving.co.nz
http://www.skydivetandem.co.nz
buttongruen

10. Freizeitparks
Ist der Europapark Rust für dich ein zweites Zuhause und du fragst dich bereits, wie du die Ferienzeit ohne den besonderen Nervenkitzel aushalten kannst? Keine Sorge: auch da bietet dir Neuseeland was du brauchst: Achterbahnen, Gokart-Bahnen, Auto- und Motorrad-Rennen, Gondel- und Miniaturzugfahrten, Burgen, Wasserwelten und magische, aufregende Fahrten-Freizeitparks bieten stundenlange Unterhaltung und Spass!
Kiwis lieben Wasser. Deshalb haben wir eine grosse Anzahl an Wasserparks mit riesigen Wasserrutschen, Wasserfällen und Lichtskulpturen. Aufgrund des warmen Thermalwassers sind viele Parks das ganze Jahr über geöffnet. Unterwasserwelten, Meeresparks und Antarktikzentren bieten zudem die Möglichkeit, Einblicke ins Meeresleben zu nehmen.
http://www.flybywire.co.nz
http://www.rainbowsend.co.nz
http://www.offroadnz.co.nz
http://www.skylineskyrides.co.nz
http://www.goldfieldsmining.co.nz
http://www.splashplanet.co.nz
buttongruen

11. Gleitschirm

Falls du noch nie Gleitschirm geflogen bist, kannst mit einem erfahrenen Lehrer einen Tandemflug machen und so erstmals "Gleitschirm-Flugluft" schnuppern. Queenstown mit seiner zerklüfteten Bergkette und dem Lake Wakatipu im Hintergrund ist der wohl spektakulärste Ort für Gleitschirmfliegen in Neuseeland. Falls du ein erfahrener Flieger bist, wirst du jedoch auch die Region über Central Otago lieben lernen – da hat es nämlich hervorragende Thermik.

http://www.fly.to/airplay
http://www.anabatic.co.nz
http://www.paragliding.co.nz
http://www.zqn.co.nz
buttongruen

12. Gliding

Warum die spektakuläre und atemberaubende Landschaft Neuseeland nur zu Fuss, per Velo oder mit dem Boot entdecken – und dir somit die schönste Sicht vorenthalten? Erst wenn du die Landschaft von oben gesehen hast, weisst du, wovon du wirklich sprichst. Da ist ein Gleitflug genau das Richtige.
Mit Meer und Bergen als Kulisse ist Neuseeland eines der besten Segelfluggebiete der Welt und war auch schon Gastgeber internationaler Veranstaltungen dieser Sportart. Omarama in der Nähe des Mount Cook ist das beste Segelfluggebiet.

http://www.glidingmatamata.co.nz
buttongruen

13. Heli-Skifahren

Schon immer von Heli-Skifahren geträumt? Hast du gewusst, dass du das nicht nur in Kanada oder in den Schweizer Alpen machen kannst – sondern auch in Neuseeland? Du kannst mit dem Hubschrauber über die wunderschönen Southern Alps fliegen und dich dann vergnügt in den Pulverschnee wagen. Die meisten Heli-Skigebiete sind in der Nähe von Wanaka und Queenstown. Eine andere Möglichkeit ist beim Mount Cook (dem Wahrzeichen der Südinsel), wo du vom Tasman Gletscher aus eine 13 km lange Abfahrt durch die höchste Alpenregion Neuseelands beginnen kannst.

http://www.heliskiing.co.nz
http://www.kiwinewz.com
http://www.alpineguides.co.nz
http://www.heliski.co.nz
http://www.flynz.co.nz
http://www.cobwebs.co.nz/skiwanaka/
http://www.mountainguiding.co.nz
http://www.heliski.net.nz

14. Jagen und Fischen

Zu den grösseren Tieren, auf die du in Neuseeland Jagd machen kannst, gehören: Gämse, Wilschweine, Wallabies, verschiedene Hirscharten und wilde Ziegen. Die Jagd hilft meistens dazu bei, die Anzahl Tiere unter Kontrolle zu halten. Da die neuseeländischen Wälder und Berge nicht immer berechenbar sind und somit deine Ausdauer erheblich testen können, empfiehlt es sich, einen professionellen Führer zu engagieren. Du kannst wählen zwischen: Safarijagen und Jagen in der Wildnis.
Du solltest ein Minimalkaliber von .270 verwenden. Die dafür benötigte Munition kriegst du fast überall. Natürlich stellen dir die professionellen Führer bei Bedarf die Gewehre und Munition auch zur Verfügung.
Ach ja, und denke bitte daran: solltest du deine eigene Schusswaffe nach Neuseeland mitnehmen wollen, so musst du dies unbedingt bei der Einreise am Zoll deklarieren und dir von der Flughafenpolizei einen Waffenschein ausstellen lassen.
Natürlich bietet Neuseeland auch der Fischerseele etwas: riesige Fische, die nur darauf warten, von dir gefangen zu werden!

http://www.kiwisafaris.co.nz
http://www.fishwest.co.nz
http://www.huntnzsafaris.com
http://www.kiwireelrifle.com
http://www.fishnhunt.co.nz
http://www.coromandel.net.nz

http://www.nzadventure.com

http://www.anglersretreat.co.nz


15. Kanu und Kajak

Wenn du dich auf Neuseelands Natur freust, dann solltest du sie dir in den schönsten Farben ausmalen. Die unberührten Seen, Flüsse und Küsten sind geradezu gemacht für Kanu- und Kajakfahrten. Solltest du nicht der sportliche Typ sein, kannst du auch eine etwas ruhigere Route auswählen und dich einfach an den malerischen Wasserwegen erfreuen.
Wenn du noch nie Kanu oder Kajak gefahren bist oder nur Anfängerkenntnisse besitzt, kannst du das gesamte Material inkl. Führer "mieten". Wenn du schon Erfahrung hast (oder es dir einfach sonst zutraust), kannst du auch nur die Ausrüstung leihen.
Wenn du dich für Wildwasserfahrten interessierst, sind die Flüsse Rangitaiki, Motu und Whanganui auf der Nordinsel die ideale Adresse. Auf der Südinsel triffst du auf die Flüsse von Canterbury, der Buller und der Kawarau Fluss bei Queenstown. Andere wichtige Flüsse sind der Kaituna, der Wairoa, der Shotover, der Karamea, der Landsborough und der Clarence.
Wenn du den besonderen Nervenkitzel suchst, solltest du dich schleunigst an die Westküste der Südinsel begeben. Mit dem Hubschrauber wirst du da in zerklüftete und entlegene Gegenden geflogen, wo du dann das wildeste Wildwasser entdecken wirst, das du dir in deinen wildesten Träumen nicht erträumen kannst.

http://www.rivers.org.nz

16. Motorrad

Freie, breite und offene Landstrassen werden dir in Neuseeland zu Füssen liegen, wenn du mit dem Motorrad unterwegs bist. Du kannst dir die besten Routen durch einen Führer zeigen lassen oder aber einfach ein Motorrad mieten, dich darauf schwingen und dir selber den Wind durch die Haare wehen lassen. Alles was du brauchst ist dein Motorradführerschein von zu Hause.

http://www.towanda.org
http://www.nzbike.com
http://www.holiday.co.nz
http://www.kiwiadventures.co.nz
http://www.gotournz.com

17. Orientierungslauf

Du bist begeistert von Orientierungslauf oder möchtest es werden? Dann kann dir Neuseeland mit seinem zum Teil unbekanntem, rauen Gelände vieles bieten. Ob Anfänger oder Leistungssportler Neuseeland hat in Bezug auf Orientierungslauf für jeden etwas.

http://www.nzorienteering.com

18. Rad- und Mountainbike

a) Radfahren
Neuseeland ist wegen seiner milden Temperaturen auch im Winter ein gutes Radfahrerland – und somit das ganze Jahr ideal für Fahrrad-Freaks. Du kannst natürlich Land und Leute auf eigene Faust (oder eben: Rädern) erobern oder du kannst dich einer Radtour anschliessen, die normalerweise zwischen 6 und 18 Tagen dauert. Falls du dich einer Tour anschliesst, sorgen die sich auch um dein Gepäck, so dass du schwerelos durch die Gegend pedalen kannst.
Solltest du nur für kurze Zeit ein Fahrrad benötigen, z.B. währenddem du dich in einer grösseren Ortschaft befindest, so kannst du dich einfach bei einem Fahrradverleih melden. Wenn du ein Fahrrad für länger als zwei Monate mieten möchtest, empfehlen wir dir das Fahrrad ganz zu kaufen und es danach wieder versuchen zu verkaufen.

b) Mountain Biking
Wenn du bereits ein erfahrener Mountainbiker bist, so wirst du die Gegend am und um den Mount Ruhapehu, Tongariro und Ngauruhoe einfach lieben. Falls du noch mehr Nervenkitzel brauchst, kannst du dich auch einer Helibiking-Tour anschliessen: da wirst du per Helikopter in die Southern Alps geflogen und fährst dann mit einem erfahrenen Führer wieder hinunter.
Achte einfach in Nationalparks darauf, ob das Fahrradfahren auch erlaubt ist. Zum Schutze der Tier- und Pflanzenwelt sind nämlich in einzelnen Parks Fahrräder nicht gestattet. Informiere dich am besten bei der nächstgelegenen Touristeninformation.

http://www.cycle-taranaki.co.nz/
http://www.bike-nz.com
http://www.pedaltours.co.nz
http://www.activenewzealand.com
http://www.planetbike.co.nz
http://www.planetsedge.co.nz
http://www.mudcycles.co.nz
http://www.helibike.com
http://www.cyclenewzealand.com

19. Raften

Neuseeland hat viele relativ kurze, aber z.T. sehr schnelle Flüsse, die dir damit die ideale Voraussetzung für ein reissendes Rafting bieten. Sofern du älter als 13 Jahre alt bist, ein wenig Mut hast und dich auch nicht davor scheust, einmal nass zu werden – dann bist du der Idealkandidat. Die Ausflüge dauern von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen, je nach Angebot. Sie werden von qualifizierten Rafting-Führern geleitet, die rigorosen Sicherheitsbestimmungen unterliegen. Du kriegst selbstverständlich die nötige Ausrüstung.

http://www.riverrats.co.nz
http://www.rangitikei.co.nz/RD_Raft.htm
http://www.rapid-river.co.nz
http://www.rapids.co.nz
http://www.rivervalley.co.nz
http://www.blackwaterrafting.co.nz
http://www.frogz.co.nz
http://www.nzadventure.com
http://www.krs.co.nz
http://www.newzealandholiday.co.nz
http://www.raft.co.nz
http://www.jetboating.co.nz
http://www.thrillseeker.co.nz
http://www.actioninmarlborough.co.nz
http://www.hiddenvalleys.co.nz
http://www.backcountry.co.nz
http://www.adventuretours.co.nz
http://www.rafting.co.nz

20. Reiten

Die Neuseeländer haben erst kürzlich das Horse Trekking für Touristen entdeckt. Du hast die Möglichkeit, auf Farmen kurze oder längere Ausritte zu machen oder dich auf Wanderritte zu begeben. Melde dich bei der örtlichen Touristeninformation – die können dir auch über die Qualität der Anbieter Auskunft geben.

http://www.hurunui.co.nz
http://www.whitianga.co.nz/acehi/

21. Rundflüge

Neuseeland von oben: das musst du einfach gesehen haben! Ob über dem Gletscher, ob mit einem Wasser-Land-Flugzeug, ob mit Helikopter, ob über einem aktiven Vulkan… es ist auf jeden Fall ein Erlebnis.

http://www.charlemagne.co.nz
http://fiordlandtravel.co.nz
http://www.flybywire.co.nz
http://www.taupo.com/floatplane.html
http://www.flightseeing.co.nz
http://www.rangitikei.co.nz/Act_RataS.htm
http://www.flytasmanbay.co.nz
http://www.restnztours.co.nz
http://www.helistar.co.nz
http://www.nzhelicopters.co.nz
http://www.remoteadventures.co.nz
http://www.redcat.co.nz
http://www.pionair.com
http://www.airsafaris.co.nz
http://www.heli-flights.co.nz
http://www.jetboating.co.nz
http://www.newzealandnz.co.nz/helicopters/
http://www.volcanicair.co.nz
http://www.mountainair.co.nz
http://www.combos.co.nz
http://queenstownair.co.nz
http://www.vulcanheli.co.nz

22. Skifahren

Neuseeland hat 12 erschlossene Wintersportgebiete, eine Langlaufloipe und eine Vielzahl von Heliskiing-Veranstaltern. Als Schneeliebhaber wirst du sicher besonders schätzen, dass du – wegen den entgegengesetzten Jahreszeiten – in unserem Sommer in Neuseeland Schneesportarten betreiben kannst. Du wirst begeistert sein von der atemberaubenden Landschaft und den kurzen Wartezeiten bei den Skiliften. Die Wintersportgebiete verfügen über qualifizierte Skischulen, vermieten Skiausrüstung und bieten Cafés und Restaurants an.
Die Langlaufloipe befindet sich in der Nähe von Wanaka und erstreckt sich über 25 km Länge.

http://www.treblecone.co.nz
http://www.porterheights.co.nz
http://www.heliski.co.nz
http://www.mtaspiringguides.co.nz
http://www.nzadventure.com
http://www.kat.co.nz
http://www.dobson.co.nz
http://www.flockhill.co.nz
http://www.alphatours.co.nz
http://www.whakapapa.co.nz
http://www.cobwebs.co.nz/skiwanaka/
http://www.nzski.com
http://nzsouth.co.nz/kagan/
http://www.kiwidiscovery.com
http://www.snow.co.nz
http://www.kiwinewz.com/html/snowcam.htm
http://www.cardrona.com
http://www.independentmountainguides.co.nz
http://www.alpinismski.co.nz
http://www.mtpotts.co.nz
http://www.adventure.net.nz
http://snow.co.nz/rainbow/

23. Snowboarden

Snowboarder haben sich auch in Neuseeland in den letzten Jahren immer mehr ausgebreitet, so dass sie auf allen Pisten willkommen sind. Natürlich findest du Snowboardkurse und -zubehör in jedem grösseren Skiort Neuseelands, v.a. aber in Turoa auf der Nordinsel und in Treble Cone und Cardrona auf der Südinsel. Das Angebot reicht von natürlichen und künstlichen Halfpipes, speziellen Snowboard-Parks und ausgezeichneten Pulververhältnissen ausserhalb der Pisten.

http://www.snow.co.nz
http://www.boarderzone.com
http://www.nzadventure.com
http://www.mtpotts.co.nz
http://www.treblecone.co.nz
http://www.cardrona.com
http://www.adventure.net.nz
http://www.independentmountainguides.co.nz
http://www.dobson.co.nz
http://www.nzski.com
http://www.kiwinewz.com/html/snowcam.htm
http://www.porterheigts.co.nz
http://www.naturalhigh.co.nz

24. Surfing

Neuseeland ist auch für Surfer ein Paradies! Sei es in Raglan (Waikato Coast) mit seinen riesigen nach links brechenden Wellen oder bei idealen Verhältnis sogar auf der Coromandel-Halbinsel: Surfer kommen bestimmt auf ihre Kosten. Auf der Südinsel sind Dunedin und natürlich Kaikoura zu empfehlen, dort wo sich noch Wale in den Wellen tümmeln.

http://www.surf.co.nz

25. Tauchen
Neuseeland bietet auch etwas für Taucher: sei es auf der Südinsel (z.B. in Kaikoura – Tauchen mit den Seelöwen) oder in der Bay of Islands. Natürlich kannst du in jeder grösseren Tauchschule auch den Tauch-Grundschein erwerben oder einen Tauch-Weiterbildungskurs besuchen. Am besten meldest du dich bei der Touristeninformation des Ortes, wo du dich gerade befindest, die helfen dir jederzeit gerne und kompetent weiter!
Beste Tauchbedingungen bieten sich von Dezember bis Juni vor Poor Knights Island mit seiner farbenprächtigen und subtropischen Unterwasserwelt und Sichtweiten von 20–70 Metern. Im März und April ist das Wasser am ruhigsten. Wenn du im Fjordland tauchst, kannst du dort rote und schwarze Korallen auf nur gerade 6 Metern Tiefe sehen, die normalerweise auf 120 Metern unter Wasser gedeihen.
Zwei Schiffswracke sind sehr beliebte Tauch-Ausflugsziele: die Rainbow-Warrier, das ehemalige Flagschiff von Greenpeace. Sie liegt vor der Cavalli Island, vor der Ostküste von Northland. Das zweite Wrack, Michail Lermontow, liegt im Marlborough Sound, wo sie 1986 nach einem Lotsenfehler sank.
http://www.scubadive.co.nz
http://www.marrserv.com/dinzhome.htm
http://www.aquaadventure-nz.com/

26. Wandern

Ca. 30% von Neuseelands Oberfläche sind Naturschutzgebiet; gerade deshalb ist das Wandern in Neuseeland besonders zu empfehlen. Neben den vielen mehr oder weniger bekannten Pfaden, kannst du eigentlich überall und immer deine Wanderschuhe anschnallen und die fantastische Natur spontan erkunden. Neuseeland kennt keine Schlangen oder sonstige giftige Tiere: da macht das Wandern (oder allenfalls das freie Übernachten im Zelt) noch mehr Freude.

http://www.wild-nz.de

http://www.hikingnewzealand.com

27. Wellenreiten

Bei den jungen Neuseeländern liegt Wellenreiten hoch im Kurs. Die Wellen brechen kurz vor der Küste auf bis zu 6 Metern Höhe – ideal also zum Wellenreiten. Die beliebtesten Küstenstreifen liegen: Raglan bei Hamilton, Whale Bay und Manu Bay. Anfänger können die nötige Ausrüstung und Neoprenanzüge in den örtlichen Sportgeschäften problemlos mieten.


28. Windsurfen

Falls du dich als begeisterter Windsurfer unter Neuseeländer mischen willst, bist du in diesem Land sicher an der richtigen Stelle. Du wirst da fast überall einen Kiwi treffen, der dich gerne auf einen "Ritt" mitnimmt.
Die Inlandgewässer sowie die geschützten Buchten Neuseelands eignen sich besser für das Windsurfen als das offene Meer. Zu empfehlen sind insbesondere: Wellington, Bay of Islands, Auckland und Lake Taupo.


29. Zorbing

Das ist das Neuste aus Neuseeland: Zorbing. Da begibst du dich in eine Kugel, wirst da angeschnallt und bevor du es selber schnallst, rast du schon den Hügel hinunter bis dir die Welt zu Kopf steht… Hast du genut Mut? Dann klick auf den Link und schau dich um in der Zorbing-Welt.

http://www.zorb.com